Entspannung im Alltag mit Kindern – so kann’s gehen

Den Alltag mit Kind(ern) zu meistern, ist für viele von uns immer wieder eine große Herausforderung, die wir uns so in der Zeit vor unseren Kindern niemals hätten träumen lassen. Wie entspannt es doch war, als wir nur für uns selbst und unseren Job verantwortlich waren. Hach, damals…

Doch auch als Mamas und Papas ist es möglich, sich gezielt etwas mehr Entspannung in den Alltag zu holen und nicht nur die ganze Zeit von Pflicht A zu Pflicht B und weiter zu Pflicht C zu hetzen.

Entspannung mit Kind – Ha. Ha.

Zugegeben, Entspannung mit Kind hört sich erstmal wie ein kompletter Widerspruch an. Klar, im ersten Jahr mit dem Baby kannst Du Dich noch einfach mal gemütlich in ein Café setzen und ein Käffchen schlürfen oder Dich entspannt mit einer Freundin treffen, während Dein kleiner Spatz im Kinderwagen schläft.

Aber irgendwann ist das ein für alle Mal vorbei. Je größer Dein Kind wird, desto mehr fordert es Dich natürlich auch – und desto mehr Action und weniger Entspannung ist in Deinem Alltag angesagt!

Gezielt Zeitfenster ohne Termindruck in den Alltag einbauen

Um auf einfache Weise Stress für Dich und Dein Kind abzubauen, hilft es, wenn Du immer mal wieder ganz gezielt Zeitfenster einplanst, in denen Ihr gemeinsam kleine Pausen vom alltäglichen Pflichtprogramm einlegt.

Das können ganz einfache Dinge sein: Mal eine Stunde früher Feierabend machen, das Kind früher von der Kita abholen und ab auf den Spielplatz oder in die Eisdiele. Gemeinsam ohne Zeitdruck und alltägliche Pflichten eine schöne Zeit zu verbringen, lädt die Batterien ein gutes Stück wieder auf und entzerrt den sonst oft so durchgetakteten Tag.

Entspannung für Mütter: Erlaube Dir „Me-Time“ ohne Dein Kind

Hand aufs Herz: Entspannung für gestresste Eltern funktioniert manchmal einfach am besten ohne Kind. Viele Eltern, und ja, wir denken hier vor allem an die Mamas, sind bei diesem Punkt viiiiiel zu streng mit sich selbst und haben ein schlechtes Gewissen, wenn ihr Kind ganz normal in die Kita geht und sie sich ohne Kind einen schönen Tag machen.

Dabei wirkt ein Tag Wellness mit den Mädels einfach Wunder – und wir gönnen uns solche Tage einfach viel zu selten! Überleg doch mal: Wann hattest Du zum letzten Mal einen richtigen schönen Wellness-Tag für Dich allein oder mit Deinen Freundinnen? Und? Gefühlt hundert Jahre her? Dann wird es vielleicht dringend mal wieder Zeit!

Du weißt es selber: Wenn Du entspannt bist, ist auch Dein Kind entspannt und die ganze Familie profitiert davon! Warum solltest Du Dir also nicht einen schönen Tag gönnen, von dem letztendlich Deine ganze Familie etwas hat?! Happy wife – happy life. Ist wohl doch was Wahres dran.

Yoga mit Kind

Natürlich kannst Du auch gemeinsam mit Deinem Kind entspannende Aktivitäten erleben. Wir bei Kleine Prints lieben beispielsweise Yoga sehr, denn es bietet eine wunderbare Kombination aus Tiefenentspannung und körperlichem Training. Besonders mit ganz kleinen Kindern kannst Du Deine wöchentliche Ladung Entspannung ganz toll auch ohne Babysitter bekommen — indem Du eine Mama & Baby-Yogaklasse besuchst.

Dabei wird Dein Sonnenscheinchen wahlweise in die Übungen einbezogen, spielt oder schläft einfach auf der Matte neben Dir — entsprechende Anbieter sind geschult darin, optimal auf die Bedürfnisse von Mama und Baby einzugehen. Mit etwas Glück findest Du sogar ein Angebot für Eltern-Kind-Yoga, das Du auch mit Deinem größeren Kind besuchen kannst!

Wellness mit Kind

In vielen größeren Städten und in ausgewählten Wellnesshotels auf dem Land gibt es inzwischen SPAs, die auch auf Kinder abgestimmte Massagen und Co. anbieten, Tendenz steigend.

Wie schön, wenn Du einfach Deine beste Freundin einpacken kannst und die Kinder gar nicht erst mühsam wegorganisieren musst, sondern sie einfach mitnimmst und Ihr gemeinsam eine ordentliche Portion Entspannung tankt.

Für den Fall, dass Deine Kleinen noch nicht so auf Wellness stehen, haben viele Wellness-Oasen oft auch Kinderbetreuung im Angebot.

Entspannung im Alltag mit Kindern: Routinen helfen

Fern ab von Yogaschule und fancy Wellnesstempeln gibt es eine ganz alltägliche Sache, die Dein Leben deutlich entspannter machen kann: Routinen!

Routinen helfen total, wenn es darum geht, einen möglichst entspannten Alltag mit Kindern zu haben. Jeden Tag zur gleichen Zeit aufstehen, zur gleichen Zeit zur Kita zu gehen, zur gleichen Zeit Abendbrot essen, zur gleichen Zeit ins Bett gehen und so weiter gibt unseren Minis Sicherheit und bringt Ruhe für die ganze Familie.

Das funktioniert allerdings nur, solange man sich für die Routine auch Zeit lässt und nicht durch den Tag hetzt und eilig jeden Punkt abhakt. Daher gilt auch hier: Weniger ist mehr. Lieber weniger Programmpunkte pro Tag, und die in Ruhe abhaken und intensiv erleben.

Eltern: Unterstützt Euch und ermöglicht Euch freie Zeit

Wenn man Kinder bekommt, hört das Bedürfnis nach Zeit für sich alleine natürlich nicht auf. (Im Gegenteil!!!) Deshalb sollte man sich als Elternpaar diese Zeit unbedingt immer mal wieder gegenseitig ermöglichen: Ein Elternteil hat Zeit für sich alleine – und der/die andere hat dann Zweisamkeit mit dem Kind. Gerade, wenn ein Elternteil normalerweise den größeren Teil der Betreuungsarbeit macht, sind solche „Zweierzeiten“ toll, um die Eltern-Kind-Beziehung auch mit dem anderen Elternteil zu vertiefen!

Deshalb sollten gerade Mamas, die ja nach wie vor in der Regel die größere Belastung durch Betreuungsarbeit tragen, auch überhaupt kein schlechtes Gewissen haben, wenn sie sich Zeit alleine wünschen oder gerne ein Wellnesswochenende mit einer Freundin einlegen möchten. Im Gegenteil –Mamas vergessen sich selbst und ihre eigenen Bedürfnisse viel zu oft und stellen sich zu weit hinten an.

Also, liebe Mamas: Fordert und plant diese Ruheinseln für Euch gezielt ein, damit es Euch langfristig gut geht!

Lust auf mehr unterhaltsame Geschichten?

Mit unserem Newsletter, der Kleinen Sonntagspost, bist Du immer gut unterhalten. Du erhältst regelmäßig spannende, interessante oder einfach hilfreiche Geschichten & Artikel in Dein E-Mail-Postfach. Wie immer mit viel Charme, humorvoller Ehrlichkeit und persönlichen Erfahrungen unserer Gründerin Eva gespickt. Also, worauf wartest Du noch? Melde Dich gleich an – das Kleine Prints-Team freut sich auf Dich.

Gut geplant ist doppelt entspannt!

Klar, man kann nicht alles im Leben vorhersehen und schon gar nicht im trubeligen Alltag mit Kindern! Aber es hilft extrem, wenn man das, was man planen kann, schön und übersichtlich auf einen Blick verfügbar hat.

Das gelingt besonders stylisch mit unserem wunderschönen Familienplaner, dem Orga-Genie für die Extraportion Farbfreude bei Euch zuhause. Lern Ihn jetzt kennen:

Gut geplant ist doppelt entspannt! Entspannung im Alltag mit Kindern

Lieblingsmomente für Dein Kind festhalten

Möchtest Du Eure liebsten Alltagsmomente als wunderschönen Begleiter für Dein Kind festhalten? Dann schau Dir doch einmal unsere Fotobücher, das Memospiel oder das Fotopuzzle an!

Selbstständig mit Kind: 6 Tipps für’s eigene Business

Woohoo, hallo 2018! Neues Jahr, neue Ideen, neue Power, neue Projekte. Vielleicht gibt es ...

Learn more

Kita-Eingewöhnung: 4 Tipps für einen reibungslosen Start

Kita- oder Kindergarten-Eingewöhnung können eine große Herausforderung für Eltern und Kind ...

Learn more