fbpx

Hausbooturlaub mit Kindern – Unterwegs in Deutschland

Sommerzeit, Reisezeit. Doch in diesem Jahr ist alles ein bisschen anders. Das Corona-Virus durchkreuzte all unsere schönen Reisepläne und zwang uns dazu, umzuplanen. Ich hab mich also dran gemacht und recherchiert und recherchiert… Und Euch dann neulich in einem Mammut-Blogpost 12 Reisetipps für den Urlaub mit Kindern in Deutschland zusammengestellt.

Hallo schönes Mecklenburg Vorpommern!

Ein Abschnitt dieses Artikels widmet sich jedenfalls der Mecklenburgischen Seenplatte. Diese Region ist landschaftlich einfach ein absoluter Traum und bietet Dutzende Urlaubs-Möglichkeiten für groß und klein. Eine davon ist der Urlaub auf einem Hausboot – eine Idee, die unserer Redakteurin Judith schon lange im Kopf umher spukt. Also hat sie es gewagt und ist mit ihrer Familie „ins kalte Wasser gesprungen“. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Aber lest selbst:

Hausbooturlaub, ein langer Traum

Von einem Hausbooturlaub träumte ich schon lange bevor ich Kinder hatte. Ich fand die Vorstellung, sich auf einer „own personal Badeinsel“ einfach treiben zu lassen, einfach umwerfend. Man würde über Seen und durch Wasserstraßen schippern, anlegen, wo es einem beliebt und den Anker werfen, wo man es schön fände. Lichterketten, Musik, Festival-Feeling auf dem Wasser. Das Haus am See wird zum Haus auf dem See. Wie unvorstellbar schön muss das sein?

Festival Feeling beim Hausbooturlaub

Das Hausboot rückt in den Hintergrund

Allerdings kam immer etwas anderes zuvor. Erst düsten wir im Polo einmal um Frankreich herum, dann flogen wir in die Karibik, machten Mallorca unsicher oder eroberten Italien. Erstmal weg und die Welt erkunden, verrückte Urlaube machen und Road Trips ins Blaue hinein. Und dann waren irgendwann die Kinder da. Lieber mal nichts Verrücktes mehr, stattdessen wieder Mallorca, wieder Italien und ganz viel Zeit an der Ostsee. Der Urlaub auf einem Hausboot rückte währenddessen immer weiter nach hinten und geriet beinah völlig in Vergessenheit. Ich meine, eine schwimmende Ferienwohnung mit Wasser an allen Seiten und zwei Nichtschwimmern an Bord, die noch nicht mal „voll zurechnungsfähig“ sind? I really, really don’t think so!

Ein Urlaub, der ins Wasser fällt – Zum Glück!

Und dann traf uns Covid-19 und entwickelte sich im Nu zu einer Pandemie. Fernwehträume zerplatzten wie Seifenblasen, Buchungen wurden storniert, Reisewarnungen ausgesprochen und Grenzen geschlossen. Wenn der langersehnte Sommerurlaub nicht ins Wasser fallen sollte, musste also schnell eine neue Idee her. Baaam, wie aus dem Nichts war sie präsenter denn je, die alte Idee mit dem Hausbooturlaub. Nur waren da jetzt ja die Kinder.

Hausbooturlaub mit Kindern

Sind wir des Wahnsinns oder kann man das machen? Ist das wirklich eine gute Idee, einen Urlaub mit Kindern auf einem Hausboot zu verbringen? Vor allem, da meine Kinder mit knapp 6 und 3,5 Jahren noch recht klein sind und nicht schwimmen könne, schien mir das im ersten Moment mehr als waghalsig, fast ausgeschlossen.  Ich nahm meinen Mut zusammen und telefonierte mit einem Anbieter für Bootsreisen an der Müritz, Kuhnle-Tours und Yachtcharter Römer.  Ich erklärte meine Bedenken und stellte unzählige Fragen. Doch schnell war klar: Eine Hausboottour schien der perfekte Urlaub mit Kindern zu sein – zumindest in der Theorie. Es klang alles so gut, dass ich flugs bereit war, es wenigstens zu versuchen. Zum Glück!

Hausbooturlaub mit Kindern: Traumhaft schön!

Hausbooturlaub: Das Risiko ist überschaubar

Wir ließen uns also darauf ein und planten einen Kurztrip auf einem Hausboot. Wir entschieden uns für vier Nächte – genug Zeit, um sich von der ganzen Angelegenheit ein Bild zu machen aber nicht zu lang, wenn es nach hinten losginge. Das „Schlimmste“, was uns passieren konnte, war ein dauerhafter Aufenthalt in einem Hafen, wenn das Fahren mit den Kindern zu nervenaufreibend wäre. Voller Vorfreude, aber ohne große Erwartungen machten wir uns schließlich auf den Weg.

Einer der schönsten Urlaube aller Zeiten

Wir wurden nicht enttäuscht. Ein Hausbooturlaub mit Kindern macht riesig Spaß, ist abenteuerreich und bietet gleichermaßen Action, Erholung und unvergessliche Momente für jedermann. Somit ist er definitiv Anwärter auf den schönsten Urlaub aller Zeiten – für uns zumindest.

Hausbooturlaub mit Kindern: Traumhaft schön!

Im Hausboot auf der Müritz unterwegs

Die Seenlandschaft der Müritz bietet alles, was das Familienherz begehrt. Besonders die Kleinseen sind mit dem Hausboot super zu befahren. Sie bieten Schleusenabenteuer, Strandbäder mit Anlegeplätzen, kleine Städte, die mit Schlössern und Burgen zum Erkunden einladen und Marinas mit Restaurants und Spielplätzen zum Füße vertreten. Darüberhinaus gibt es jeden Menge große und kleine Seen, wie Perlen auf einer Kette aneinander gereiht. Manche sind stärker befahren, so dass es dort ordentlich was zum Gucken gibt. Andere wiederum liegen still und etwas abseits. So schaffen sie die perfekte Umgebung für ein paar Robinson-Crusoe-Stunden, nur dass man statt eines Balles eben seine Lieblingsmenschen, eine eigene Badeplattform und im besten Fall einen gut gefüllten Kühlschrank dabei hat.

Mitten in der Natur

Besonders auf den weniger stark befahrenen Wasserarmen und Seen ist man der Natur unglaublich nah. Unter wunderbar duftenden Holunderbüschen, die weit über die Ufer ragen, waten Reiher und Kraniche im flachen Wasser, immer auf der Suche nach einem knackigen Snack. Grillen zirpen, Frösche quaken und Enten und Schwäne schwimmen vorbei. Haubentaucher treiben ihre Späßchen, Singvögel zwitschern bis in die Abenddämmerung und irgendwo am Himmel kreist immer ein Greif. Wir haben sogar Adler (an der Müritz sind beispielsweise der See- und der Fischadler heimisch) und eine Eule gesehen. Besonders unser Großer, der mit seinem Fernglas immer wieder auf der Lauer lag, konnte sein Glück kaum fassen.

Hausbooturlaub gerne, aber die Mücken?

Wenn ich von unserer Reise erzähle, werde spätestens hier nach den Mücken gefragt. Klar hatten wir Anti-Mücken- Spray dabei. Wir haben es aber kaum gebraucht. Tatsächlich sind wir nach 5 Tagen auf dem Hausboot ohne einen einzigen Mückenstich zurück gekommen – alle vier.

Lust auf noch mehr Hausbooturlaub?

Ich habe auf meinem Blog einen ausführlichen Reisebericht geschrieben und dort auch die Fragen beantwortet, die mir während des Hausbooturlaubs gestellt wurden.

… und auf mehr tolle Geschichten? Nichts leichter als das.

Hast Du Lust auf mehr spannende, unterhaltsame und hilfreiche Geschichten rund um das wunderbare, manchmal auch ganz schön herausfordernde Leben mit Kindern? Dann hüpf jetzt gleich auf die Liste unserer zauberhaften Newsletter-Abonnent*innen. Denn in unserem Newsletter, der Kleinen Sonntagspost, bekommst Du regelmäßig wirklich gute Unterhaltung geliefert. 0 % Spam,  100 % Liebe, versprochen! Lern uns jetzt näher kennen!

Moment noch,

Du willst das doch jetzt nicht direkt wieder vergessen, oder? Dann merk Dir diesen Artikel direkt auf Pinterest. Das mache ich übrigens auch.

Hausbooturlaub mit Kindern: Urlaub in Deutschland

… und vergiss nicht,

noch während des Urlaubs Deine Lieblingsbilder als Favoriten abzuspeichern. So kannst Du nach Eurem Urlaub fix ein Fotobuch oder Foto Memo anlegen, in dem Du Eure schönsten Erinnerungen festhältst. Und zwar ohne dafür lange sortieren zu müssen. Klingt spannend? Dann findest Du hier noch mehr Tipps zum Fotografieren und Fotos organisieren.

Urlaub Fehmarn: Einmal ins Paradies nebenan, bitte! Unser Bericht vom Wochenend-Urlaub auf Fehmarn!

Selbstständig mit Kind: 6 Tipps für’s eigene Business

Woohoo, hallo 2018! Neues Jahr, neue Ideen, neue Power, neue Projekte. Vielleicht gibt es ...

Learn more

Gesund kochen für Kinder: 5 grandiose Food-Blogs für Familien

Liebe geht durch den Magen. Ein etwas abgeschmackter Spruch, der doch sooo viel Wahrheit in ...

Learn more