fbpx

Kindergeburtstag auf dem Bauernhof: Erfahrungen und Tipps

Wiese bei einem Kindergeburtstag auf dem Bauernhof

Ihr habt Lust auf einen schönen Kindergeburtstag draußen? Im Grünen, mit Tieren und viiiiel Platz zum Toben für Euer liebstes Geburtstagskind und all seine kleinen Gäste? Dann könnte ein Kindergeburtstag auf dem Bauernhof genau das Richtige für Euch sein.

Auch Kleine Prints-Gründerin Eva und ihr Freund haben einen Bauernhof zur „Party-Location“ für den 5. Geburtstag ihrer Tochter Lotta gemacht. In unserem heutigen Artikel verrät Eva ihre Erfahrungen und besten Tipps rund um einen gelungenen Kindergeburtstag auf dem Bauernhof.

Wie habt Ihr den passenden Bauernhof für Euren Kindergeburtstag gefunden?

Den Bauernhof für Lottas Geburtstag habe ich tatsächlich im Internet gefunden, einfach gegoogled. Es gab mehrere Höfe, die in Frage kamen, und ich habe dann geschaut, was die jeweiligen Höfe genau anbieten, wie es da aussieht und wie gut die Höfe von uns aus erreichbar sind.

Wir haben uns letztendlich für den Hof entschieden, der uns auch vom Ambiente her am meisten zugesagt hat, obwohl es nicht der am besten erreichbare für uns war. Aber wir wollten Lotta und ihren Gästen einfach eine tolle „Party“ in dieser wunderschönen Umgebung ermöglichen.

Was musstet Ihr selber vorbereiten und was wurde von den Hofbetreibern vorbereitet?

Das war total toll: Wir mussten wirklich sehr wenig selbst vorbereiten. Wir haben nur thematisch passende Einladungen gebastelt sowie den Kuchen und die Mitgebsel mitgebracht. Das komplette Programm wurde für uns organisiert und es gab eine Ansprechperson vor Ort, die uns den ganzen Nachmittag lang begleitet hat.

Das ist aber natürlich von Hof zu Hof unterschiedlich und Ihr klärt am besten vorab genau ab, wer was vorbereitet.

Ideen für einen Kindergeburtstag auf dem BauernhofKinder im Matsch bei einem Kindergeburtstag auf dem Bauernhof

Welche Programmpunkte gab es?

Um 14 Uhr sind alle sieben Gäste-Kinder zu uns gebracht worden und um 15 Uhr ging es dann auf dem Hof im Alten Land mit Kuchenessen los. Wir sind mit zwei Autos hingefahren: Wir haben unser eigenes Auto genommen und haben dann noch zusätzlich ein Auto über Drive-Now gemietet, so konnten wir die ganze Party-Meute entspannt zum Hof „transportieren“. Wir mussten wie gesagt nur den Kuchen mitbringen, alles andere war schon für uns vorbereitet.

Nach dem Kuchen durfte Lotta ihre Geschenke auspacken, anschließend ging es zur Tierfütterung. Erst zu den Schweinen, dann zu den Schafen. Die Kinder durften selbst die Tiere füttern, was natürlich extrem gut ankam.

Nach einer kleinen Trinkpause ging es dann ans Ponyreiten, was für Lotta ein absoluter Höhepunkt war. Jedes Kind durfte einmal reiten und die anderen sind währenddessen im Heu rumgesprungen und haben mit Wasser rumgematscht (es hatte am Vortag geregnet). Da war die gute Stimmung garantiert.

Schließlich gab es noch eine Schatzsuche, die auch von den Hofbesitzern organisiert wurde. Wir mussten nur den „Schatz“ (die Mitgebsel) mitbringen. Es gab eine Schatzkarte und kleine Aufgaben für die Kinder, die unglaublich viel Spaß an der Sache hatten.

Nach der Schatzsuche gab es eine kleine Spielplatzpause und zum Abschluss haben wir noch Pizza bestellt, die wir auf dem Hof gegessen haben. Um kurz nach 18 Uhr haben wir alle Kinder wieder eingepackt und sind zurück in die Stadt gedüst.

Einladungen für einen Kindergeburtstag auf dem BauernhofMitgebsel für einen Kindergeburtstag auf dem Bauernhof

Worauf sollten Eltern achten, wenn sie einen Kindergeburtstag auf einem Bauernhof organisieren?

Ich finde es wichtig, dass der Hof einem wirklich gefällt – wenn man schon so eine Action macht, extra mit den Kindern dahin fährt und, und, und, dann sollte es schon ein Ort sein, an dem man sich wohlfühlt.

Außerdem sollte man darauf achten, dass das Angebot des Hofs altersgerecht für die eingeladenen Kinder ist. Für den fünften Geburtstag war das, was auf „unserem“ Hof angeboten wurde, optimal. Für Vierjährige wäre es eventuell noch etwas zu viel gewesen. Ich würde mit solch umfangreicheren Aktivitäten eh nicht vor dem fünften Geburtstag anfangen, aber das ist natürlich eine persönliche Entscheidung.

Gegebenenfalls muss man das Budget etwas im Auge behalten und darauf achten, was im Angebot des Hofes alles inklusive ist und was man selbst noch organisieren muss. Ein „fremdorganisierter“ Kindergeburtstag ist natürlich tendenziell schon etwas teurer als eine Feier zuhause, bei der man alles selbst macht. Lottas Bauernhof-Geburtstag hat uns etwa 200 Euro gekostet. Dafür war die Feier auf dem Bauernhof aber auch für uns als Eltern total entspannt und schön, weil wir so wenig vorbereiten und organisieren mussten.

Gut fand ich auch, dass es eine Hütte gab, in die wir bei Regen hätten umziehen können – man weiß ja nie, was für ein Wetter man abbekommt und deshalb solltet Ihr unbedingt in der Planung auch an Alternativen für Regenwetter denken!

Wie lautet Dein persönliches Fazit zum Thema Kindergeburtstag auf dem Bauernhof?

Ich kann einen Kindergeburtstag auf dem Bauernhof nach dieser Erfahrung wirklich nur empfehlen! Die Kinder hatten unglaublich viel Spaß und es war, besonders für sie als Stadtkinder, ein absolut tolles Erlebnis, die Tiere so nah zu erleben, sie zu füttern etc.

Wir haben noch viele positive Rückmeldungen von den anderen Eltern bekommen, dass die Kinder am Abend alle total selig eingeschlafen sind und noch tagelang von dem Bauernhof-Geburtstag geschwärmt haben. Es scheint also ein absoluter Volltreffer gewesen zu sein.

Lust auf mehr Anregungen?

Mehr Ideen für einen tollen Kindergeburtstag im Frühling oder Sommer bekommt Ihr in diesem Artikel! Und für regelmäßige gute Unterhaltung und spannende Inspiration abonniert am besten direkt unseren tollen Newsletter, die Kleine Sonntagspost! Einfach hier anmelden und auf tolle Inhalte freuen!

Kinder bei Kindergeburtstag auf dem Bauernhof

Kita-Eingewöhnung: 4 Tipps für einen reibungslosen Start

Kita- oder Kindergarten-Eingewöhnung können eine große Herausforderung für Eltern und Kind ...

Learn more

Selbstständig mit Kind: 6 Tipps für’s eigene Business

Woohoo, hallo 2018! Neues Jahr, neue Ideen, neue Power, neue Projekte. Vielleicht gibt es ...

Learn more