fbpx

Kleine Foto Tipps – Einfach gute Fotos machen

Foto Tipps, die Deine Fotos schöner machen

Unsagbar große Fotoliebe – das kann man bei uns liebevoll schon fast Berufskrankheit nennen. Denn wir geben nicht nur alles, damit Ihr Eure schönsten Erinnerungen perfekt ins Szene setzen oder unvergesslich gut gestalten könnt. Wir lieben es auch, selbst hinter der Kamera zu stehen und kleine und große Momente einzufangen – ein tolles Gefühl, wenn dann mal wieder ein neuer Lieblingsschnappschuss gelungen ist.

Foto Tipps für einfach schöne Bilder

Aber geht es Euch auch so, dass das manchmal leichter gesagt ist, als getan? Die Idee ist da und das Motiv perfekt, aber so richtig will es mit der Umsetzung nicht klappen. Die gute Nachricht ist: Meistens helfen schon kleine Tricks, um doch noch ans Ziel zu kommen.  Und die noch bessere: Wir haben Euch ein paar kleine Foto Tipps zusammen gestellt, mit denen es Euch bestimmt gelingen wird, noch mehr aus Euren Bildern herauszuholen. Ihr braucht noch nicht mal unbedingt eine Spiegelreflexkamera, mit ein paar easy peasy Kniffen könnt Ihr auch mit dem Handy wirklich schöne Erinnerungen schaffen. Los geht’s!

Kleine Foto Tipps vom Kleine Prints Team

EVA

Ich fotografiere viel und gerne im Alltag, allerdings ausschließlich mit meinem iPhone. Ich hab mir irgendwann mal eine richtig gute Spiegelreflexkamera gekauft und sogar einen Anfängerkurs dazu belegt.  Aber ich bin irgendwie nicht dabei geblieben.

Ich liebe es aber total, mit dem iPhone zu fotografieren, weil man sich da gar nicht um die Einstellungen kümmern muss und die Bilder trotzdem immer toll aussehen.

Als erstes achte ich schon beim Fotografieren immer auf einen sauberen Bildausschnitt. Also möglichst glatte Kanten, nicht so viel Unruhe, gerade Linien (Horizont…)  Außerdem bearbeite ich meine Bilder immer in Lightroom, dann bekommen sie einen professionellen Look.

Foto Tipps, die Deine Fotos schöner machen

SYLVI

Wenn ich Fotos mache, besonders mit dem Handy, dann achte ich zuerst mal drauf, dass das Bild gerade ist. Ich neige nämlich dazu, das Handy gerne mal etwas zu schräg zu halten und das verzerrt dann die Bilder ganz schön.

Nach Möglichkeit fotografiere ich nicht gegen das Licht, es sei denn, ich will es ganz bewusst als Effekt einsetzen und zum Beispiel eine schöne Silhouette vor dem Fenster oder im Sonnenuntergang einfangen.

Wenn ich Gegenstände fotografiere, dann arrangiere ich mir die gerne erstmal eine ganze Weile zurecht, bis es optisch mit Höhen und Hintergründen passt und ich wirklich 100% zufrieden bin. Dafür werde ich zwar manchmal ein bisschen belächelt, aber hey, immerhin hab ich hinterher dann ein schönes Bild.

Ach ja, und ich bearbeite meine Bilder immer noch ein bisschen. Entweder nutze ich direkt fertige Filter oder probiere rum, bis es mir gefällt.

Foto Tipps, die Deine Fotos schöner machen

ALICA

Der wichtigste Foto Tipp beim Fotografieren ist für mich gutes Licht! Dabei ist natürliches Licht immer besser als künstliches. Mit Blitz zu fotografieren erzeugt meist zu harte Schatten und lässt die Umgebung immer etwas seltsam aussehen.

Bewölktes Wetter kann dabei auch ganz gut sein, weil es neutrales Licht liefert und alles etwas weicher macht. Bei Sonnenlicht ist es ganz gut, wenn es die Person eher von hinten — seitlich anstrahlt, so bekommen Haare einen schönen Glanz.

Kommt das Sonnenlicht direkt von vorne, kneifen die meisten ihre Augen zu oder fotografiert man direkt gegen das Licht entsteht eine Silhouette.

Wenn die Bilder nachträglich bearbeitet werden sollen, ist es immer wichtig, auf Hauttöne zu achten und diese an den original Hautton der Person anzupassen. Menschen sehen sehr schnell müde oder krank aus, wenn die Farbstimmung bei der Bearbeitung zu Blau oder zu Gelb erscheint.

Foto Tipps, die Deine Fotos schöner machen

JUDITH

Für mich ist wichtig, dass die Bilder, die ich für ein Album benutze, vom Farbschema her ähnlich sind. Das geht auch ohne großes Vorwissen mit unzähligen Webtools oder Apps, einfach ein bisschen bearbeiten und so einen einheitlichen Look erzeugen.

Ich selbst helle meine Bilder meistens manuell ein bisschen auf, regle Kontrast und Schärfe nach und nehme den Gelbstich raus, der sich manchmal einschleicht – gerade bei künstlichem Licht. Dafür benutze ich meistens die App VSCO. Nach ein bisschen Probiererei hat man dann schnell raus, was einem gut gefällt oder man nimmt einfach eine der vielen Voreinstellungen, die sich dafür natürlich auch bestens eignen. Im Endeffekt macht das zwar ein bisschen mehr Arbeit, sorgt aber direkt dafür, dass das Fotobücher oder Memospiele viiiiel professioneller und hochwertiger aussehen.

Und noch ein Tipp: Wenn Ihr Kinder fotografieren wollt, geht ruhig in die Knie und begebt euch „auf Augenhöhe“ mit den Kleinen. Fotografiert möglichst gerade, damit vermeidet Ihr eine Verzerrung durch die Vogel-oder Froschperspektive und das Motiv wirkt viel näher und persönlicher.

Foto Tipps, die Deine Fotos schöner machen

DÜRFEN ES NOCH MEHR FOTO TIPPS SEIN?

Vor einer Weile hatten wir vier tolle Frauen mit fantastischen Blog schon einmal gebeten, uns ihre liebsten Foto Tipps zu verraten.  Was Leonie von Minimenschlein.de, Olivia Asiedu-Poku von FreeFamily.rocks, Marie von Little Years und Mareike von Mutti so yeah aus ihrem Nähkästchen verraten haben, lest ihr in diesem Beitrag hier.

Na, kribbelt es Euch jetzt auch in den Fingern?

Dann schnappt Euch Eure Kleinen und ab mit nach draußen, um unsere Foto Tipps direkt auszuprobieren. Wir wäre es beipielsweise mit einem ganz eigenen Fotobuch aus Eurem Alltag über Dinge, die Ihr täglich erledigt, Orten, die Ihr seht, Menschen, die Euch begleiten und Euren ganz eigenen Ritualen? Oder lieber ein persönliches Memospiel mit den Lieblingsmenschen Eurer Lieblingsmenschen? Wir sind gespannt, was Euch alles einfällt. Teilt Eure fertigen Schätzchen dann unbedingt bei Instagram mit dem Hashtag #kinderliebenfotos oder #kleineprints und verlinkt @kleineprints.de, damit wir sie auch nicht verpassen.

Das Kleine Prints Fotobuch

 

Hast Du Lust auf mehr tolle Geschichten rund um die schönsten Fotoprodukte für Kinder und das trubelige Leben mit Deinen Minis?

Abonniere unseren tollen Newsletter, die Kleine Sonntagspost, und Du erhälst regelmäßig informative und unterhaltsame Post von unserer Gründerin Eva direkt in Dein E-Mail-Postfach. 0% Spam, 100% Liebe! Trag Dich gleich ein.

Kita-Eingewöhnung: 4 Tipps für einen reibungslosen Start

Kita- oder Kindergarten-Eingewöhnung können eine große Herausforderung für Eltern und Kind ...

Learn more

Selbstständig mit Kind: 6 Tipps für’s eigene Business

Woohoo, hallo 2018! Neues Jahr, neue Ideen, neue Power, neue Projekte. Vielleicht gibt es ...

Learn more