fbpx

Eieiei – Schniekes Ostereier DIY im Kleine Prints Style

Oh man, was für komische Zeiten, oder? Kommt Ihr gut zurecht? Fällt Euch daheim schon die Decke auf den Kopf? Was macht Ihr denn so den ganzen Tag?

Hier bei uns ist Basteln eine absolut sichere Bank und geht wirklich immer. Vor allem, wenn die Möglichkeiten draußen plötzlich eingeschränkt sind und sich das komplette Leben nach drinnen verlagert, können wir damit jegliche Stimmung retten. Naja, und bei all dem stubenhocking zur Zeit spricht ja auch einiges dafür, es sich zu Hause jetzt nochmal extra schön zu machen. Habt ihr zufällig gerade ein paar Frühlingszweige da? Dann lohnt sich das heute besonders.

Denn im Prinzip ist es doch so: die besten Dinge sind die, die nicht viel Aufwand, dafür aber umso mehr WOW machen. Und weil das eben auch für Osterdeko gilt, haben wir Euch ein kleines, feines, superschönes DIY für Ostereier zusammengestellt, das sich schnell und einfach umsetzen lässt.

Ostereier im Kleine Prints Design

Ihr braucht gar nicht viel:

Material für schöne Osterdeko

Pusten war gestern: Ostereier ausschneiden

Aus der ausgedruckten Vorlage werden als erstes die Ostereier ausgeschnitten. Für jedes Ei braucht Ihr am Ende mindestens drei, maximal sechs Zuschnitte. Ihr könnt die Ostereier einheitlich gestalten oder einen Mustermix zusammen stellen, tobt Euch einfach aus!

Osterdeko: Eier ausschneiden

Knick it like Beckham

Die ausgeschnittenen Ostereier werden nun sorgfältig der Länge nach in der Mitte gefaltet. Das Muster ist dabei innen und die weiße Rückseite außen.

Osterdeko selbermachen

Better together

Jetzt werden die Eier zusammen gesetzt. Dafür werden die weißen Rückseiten der mittig gefalteten Eier aufeinander geklebt . Klebt auf diese Weise alle Ostereier zusammen. Wenn die letzten Hälften dann zusammengefügt werden, entstehen die dreidimensionalen Eier.

Tapferes Schneiderlein

Zumindest fühle ich mich immer so, wenn ich das Fadenende endlich durch das Nadelöhr gefädelt hab, aber das ist eine andere Geschichte. Worauf es jetzt ankommt: Die Nadel mit dem Faden durch das obere Ende des Ostereis pieksen und den Faden dann zu einer Schlaufe knoten.  Fertig ist die Version für den Osterstrauch.

Osterdeko an Frühlingszweigen

Ostereier: Einfach mal hängen lassen

Wer möchte, der kann die Ostereier auch von oben nach unten auf eine Schnur fädeln (oder nähen) und so eine Girlande draus machen. Mit etwas Tape an Fenstern oder Wänden befestigt zaubert sie dann direkt noch ein bisschen mehr Osterfeeling ins Zimmer.

Ostereier DIY im Kleine Prints Style

Pin’s Dir doch

Hat Dir mein kleines Ostereier DIY gefallen? Dann merk es Dir doch bei Pinterest. Auf dem Kleine Prints Pinterest Profil findest Du übrigens viele bunte Pinnwände, zum Beispiel Bastelideen für seute Schietbüdel oder noch mehr fröhliche Osterknaller.

Osterdeko DIY im Kleine Prints Design

Husch husch ins Körbchen

Und für noch mehr tolle Inhalte und Bastelideen rund um das kunterbunte Leben mit Kindern trage Dich jetzt gleich für unseren Newsletter, die Kleine Sonntagspost, ein. Sie kommt alle paar Wochen in Dein Postfach geflattert und sorgt garantiert für gute Unterhaltung. Außerdem bekommst Du als Dankeschön für Deine Anmeldung einen 10% Gutschein für unseren Shop. Na, wenn das mal nix ist, oder? Hier erfährst Du mehr!

Selbstständig mit Kind: 6 Tipps für’s eigene Business

Woohoo, hallo 2018! Neues Jahr, neue Ideen, neue Power, neue Projekte. Vielleicht gibt es ...

Learn more

Kita-Eingewöhnung: 4 Tipps für einen reibungslosen Start

Kita- oder Kindergarten-Eingewöhnung können eine große Herausforderung für Eltern und Kind ...

Learn more