Ostereier gestalten: 4 Methoden & Tricks für einzigartige Designs

Ostereier gestalten: 4 Methoden & Tricks für einzigartige Eier

Ei Ei Ei, wie wunderbar: Ostern steht mal wieder vor der Tür. Zu diesem höchsten Fest der christlichen Kirche gehören gefärbte Eier genauso selbstverständlich wie der geschmückte Baum zu Weihnachten.

Falls Dir die immer gleichen einfarbigen Eier dieses Jahr zu langweilig sind oder Du mit Deinen kleinen Schietbüdeln einfach mal etwas kreatives Neues ausprobieren möchtest, bist Du hier genau richtig gelandet.

Denn wir haben DIY-Expertin Julia Tramm von studio tong tong dafür gewonnen, exklusiv für die Kleine Prints Geschichten ganz besondere Ostereier zu gestalten. Entdecke diese vier tollen Ideen in unserem einfachen DIY-Ostereier-Tutorial:

Ostereier gestalten: DIY-Tutorial von Julia Tramm

Als Vorbereitung bei allen Varianten empfiehlt es sich, das Ei mit Essig abzureiben. Das entfernt nicht nur den hässlichen Stempel, sondern ermöglicht auch eine bessere Farbaufnahme. Zudem hält der Kleber von Stickern und Tape besser auf einer gereinigten Eierschale.

Ostereier gestalten: 4 Methoden & Tricks für einzigartige EierOstereier gestalten: 4 Methoden & Tricks für einzigartige Eier

Option 1: Färben

Diese Variante klappt am besten mit gekochten Eiern.

Die wahrscheinlich gängigste Variante, Ostereier bunt zu gestalten, ist, sie zu färben. Damit sie jedoch nicht langweilig einfarbig daherkommen, können die Eier vor dem Färben mit Klebepunkten oder Buchstabenstickern beklebt werden. Hierbei ist darauf zu achten, dass eher kleine Sticker benutzt werden sollten, da sie sich am besten an die gebogene Schale anpassen. Die Ränder der Aufkleber schön feststreichen, so läuft im Wasserbad keine Farbe darunter. Sind die Kleber fixiert, kann das Ei ins Färbebad. Nach der angegebenen Zeit das Ei herausholen und es gut trocknen lassen. Erst dann die Sticker vorsichtig abziehen.

Ostereier gestalten: 4 Methoden & Tricks für einzigartige Eier

Eine andere Möglichkeit ist, dem Ei einen coolen Farbverlauf zu verpassen. Dazu das Ei in ein schmales Gefäss (z. B. ein Trinkglas) legen, damit es fast aufrecht stehen kann und nicht wegrutscht. Nun vorsichtig die Färbeflüssigkeit einfüllen, bis etwa ein Drittel des Eis bedeckt ist. Das Ganze 6 Minuten stehen lassen. Anschließend etwas mehr Flüssigkeit dazugeben, bis zwei Drittel bedeckt sind. Dieses Mal nur 2 Minuten warten, bis man das Ei komplett mit Färbeflüssigkeit bedeckt. Das Ei nun nach einer Minute herausnehmen und vorsichtig trocknen lassen.

Option 2: Bekleben

Diese Variante klappt mit gekochten und ausgepusteten Eiern. (Für Kinder sind eher gekochte Eier zu empfehlen, da sie beim Andrücken der Sticker manchmal nicht so vorsichtig sind. 🙂 )

Wenn man Ostereier super schnell verzieren möchte, ist das Bekleben eine tolle Variante. Ob Klebepunkte, Maskingtape oder Buchstabensticker: Solange die Sticker nicht zu groß sind, hält alles ziemlich gut auf der Eierschale. Großflächige Sachen wie Maskingtape können mit einer Schere vorsichtig eingeschnitten werden. So passt es sich besser der Rundung des Eis an. Außerdem entsteht durch das übereinanderliegende Tape eine tolle Struktur (zu sehen z. B. bei dem blau-orangen Ei).

Ostereier gestalten: 4 Methoden & Tricks für einzigartige Eier

Option 3: Bemalen

Diese Variante klappt mit gekochten und ausgepusteten Eiern.

Ostereier zu bemalen ist auch super beliebt bei den Kindern. Statt wie üblich Wasserfarbe, können auch dicke Filzstifte benutzt werden. Das ist gerade bei kleinen Kindern super praktisch, da nicht so viel tropfen oder verschmieren kann. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt: Bunte Kringel, Gesichter oder Punkte passen alle perfekt auf ein Ei. Auch bereits gefärbte Eier können natürlich zusätzlich mit den Stiften verziert werden.

Ostereier gestalten: 4 Methoden & Tricks für einzigartige Eier

Option 4: Luftballons

Diese Variante klappt am besten mit gekochten Eier, da ausgepustete Eier zu schnell zerbrechen.

Eine tolle moderne Variante, die Ostereier bunt zu bekommen, ist sie mit Luftballonstücken zu überziehen. Dafür den Luftballon mit einer Schere etwa in der Mitte durchschneiden. Den Schnitt am besten etwas hinter der dicksten Stelle setzen, so hält der Luftballon später am besten am Ei. Nun das Ei auf einen Eierbecher stellen, den Luftballongummi auseinanderziehen und vorsichtig über das Ei stülpen. Den Rest des Luftballons kann man noch in schmale Streifen schneiden und diese ebenfalls kreuz und quer über das Ei ziehen.

Ostereier gestalten: 4 Methoden & Tricks für einzigartige Eier

Das Kleine Prints Team und Julia Tramm wünschen Dir und Deinen Liebsten viel Spaß beim bunten, kreativen Ostereier gestalten!

Falls Du noch auf der Suche nach einem wunderschönen Geschenk für’s Osternetz oder den nächsten Geburtstag Deines kleinen Lieblingsmenschen bist, schau Dir doch mal unser Memospiel (verfügbar in zwei Rückseiten-Varianten), unsere Fotobücher oder unser Fotopuzzle für Kinder genauer an. Da ist garantiert für jeden kleinen Foto-Liebhaber etwas dabei!

Hast Du Lust auf mehr Buntes?

Melde Dich einfach für unseren Newsletter, die Kleine Sonntagspost, an und Du erhältst alle 14 Tage eine tolle Sonntagspost von Kleine Prints-Gründerin Eva Malawska. So bekommst Du immer wieder spannende Geschichten und tolle Ideen rund um ein buntes, fotoverliebtes Leben mit Kindern direkt in Dein E-Mail-Postfach geliefert. Kein Spam, dafür 100% Liebe. Melde Dich jetzt gleich an.

Ostereier gestalten: 4 Methoden & Tricks für einzigartige Eier

Fotoquellen: 1 – 8) Julia Tramm, 9) Eva Malawska

Kita-Eingewöhnung: 4 Tipps für einen reibungslosen Start

Kita- oder Kindergarten-Eingewöhnung können eine große Herausforderung für Eltern und Kind ...

Learn more

Selbstständig mit Kind: 6 Tipps für’s eigene Business

Woohoo, hallo 2018! Neues Jahr, neue Ideen, neue Power, neue Projekte. Vielleicht gibt es ...

Learn more